Sicherheit im Netz

Mythen, Fakten und Aktuelles

Sehr geehrter Herr Bosbach: Wir erklären, warum Vorratsdatenspeicherung sehr wohl etwas mit Überwachung zu tun hat →

Der Artikel von netzpolitik ist mal wieder uneingeschränkt zu empfehlen. Nicht nur, wenn man sich mal wieder über die Internetausdrucker ärgern will, von denen wir regiert werden.

Wolfgang Bosbach rechtfertigt die Vorratsdatenspeicherung mit falschen Behauptungen. In einem Interview stellt er gleich mehrere Thesen auf, die wir an dieser Stelle korrigieren. Vorratsdaten sind nicht nur für schwere Straftaten, können nicht nur mit Richterbeschluss abgefragt werden, sind schon missbraucht worden und führen nicht zur besseren Aufklärung.